Platzhalter f&uumlr Logo
 


Historie

Fast so alt wie Berlin

Die Stiftung Hospitäler zum Heiligen Geist und St. Georg ist die älteste Stiftung Berlins - ihr Name, genauer der des Hospitals zum Heiligen Geist, findet sich in den Annalen der Stadt schon im Jahr 1272. Die erste urkundliche Erwähnung Berlins überhaupt liegt nur 50 Jahre davor. Der Name verrät es, dass diese ehrwürdige Einrichtung aus zwei Hospitälern zusammengeführt wurde: dem Hospital zum Heiligen Geist, einst unweit des heutigen Hackeschen Marktes gelegen, und dem St. Georgen-Hospital am Alexanderplatz. Die beiden Hospitäler wurden schon im 14. Jahrhundert zusammen geleitet. Ihre endgültige „Fusion” wurde aber erst zum Ende des 19. Jahrhunderts mit dem Umzug in den Wedding in die Reinickendorfer Straße vollzogen. Verwaltet wird die Stiftung Hospitäler zum Heiligen Geist und St. Georg heute von der Hilfswerk-Siedlung GmbH, einem Wohnungsunternehmen der evangelischen Kirche in Berlin. Weitere Informationen finden Sie in unserer Broschüre, die Sie sich in Form einer PDF-Datei herunterladen können.